STEINERS THEATERSTADL wurde von Peter Steiner und seiner Tochter Gerda als Familienunternehmen gegründet und im Münchner Stadtteil Giesing eröffnet.

Als die jährlichen Tourneezeiträume immer länger wurden, teilweise bis zu 250 Vorstellungen pro Spielzeit, schloss man das Stammhaus von Steiners Theaterstadl in München und tourte mit dem Ensemble jedes Jahr sehr erfolgreich durch die Schweiz, Österreich und Deutschland.

Zusätzlich zu seinen großen Tourneen erlangte der THEATERSTADL bundesweite Bekanntheit durch die gleichnamige Fernsehreihe, die von diversen Sendern wie SAT.1, RTL, Super RTL und SAT.1 Gold ausgestrahlt wurde. Hinzu kommen die bis heute wöchentlichen Ausstrahlungen dienstags und freitags im Heimatkanal (Sky).

Seit 2020 laufen ausgewählte Stücke frei empfangbar im Sender Deutsches Musik-Fernsehen. Über den "Fernsehen mit Herz Channel" via amazon prime video konnte der THEATERSTADL mittlerweile auch die Streaming-Portale erobern. Diese über Jahrzehnte hinweg ununterbrochene Fernsehpräsenz eines Volkstheaters ist in der deutschen TV-Geschichte einmalig!

Fotos: Theater Event

Nicht nur im "Theaterstadl" sorgte das Stammensemble für gute Unterhaltung: Als wiederkehrende Gäste der TV-Musikshow "Die Heimatmelodie" brachten Gerda und Peter Steiner mit ihrer Mannschaft das Publikum ebenfalls mit bayerischen Sketchen zum Lachen. Auch in der ersten bayerischen TV-Sitcom "Zum Stanglwirt" amüsierte das gesamte Theater-Ensemble 41 Folgen lang sein Publikum und bescherte dem Sender RTL in Spitzenzeiten über 9 Millionen Zuschauer - bis dato von einer deutschen Sitcom unerreicht! Unterstützt wurden sie dabei von zahlreichen Gaststars wie Roberto Blanco, Monika Dahlberg, Jürgen Drews, Ulla Kock am Brink, Hansi Kraus, Petra Schürmann, Harry Wijnvoord und Wolfgang Völz.

Am 22. Dezember 2008 verstarb Gründer Peter Steiner im Alter von 81 Jahren an einem Herzinfarkt. Eine Ära ging damit zu Ende. Der laufende Theaterbetrieb wurde jedoch „in seinem Sinne“ fortgeführt, denn ans Aufhören dachte Tochter Gerda, die nun allein die Geschicke des Theaters leitet, trotzdem nie. Dafür gab es auch keinen Grund. Ihre Produktionen und Tourneen waren und sind erfolgreiche Dauerbrenner.


STEINERS THEATER - die bayerische Komödie. Nach einer schöpferischen Pause und Umstrukturierung entschloss sich Theaterintendantin Gerda Steiner dazu, mit ihrer Bühne eine neue Richtung einzuschlagen. Eine perfekte Mischung aus bayerischem Humor und vergnüglichem Boulevard, in jedem Fall aber weiterhin beste, qualitativ hochwertige Unterhaltung sollte es bleiben. Dass ihr dies mehr als gelungen ist, bewies die Theaterleitung mit vielen neuen Produktionen.

Premiere feierte Gerda Steiner und ihr Ensemble mit der boulevard-angehauchten Komödie "Geld, Gift und Hormone“. Stück und Tournee wurden ein voller Erfolg. Anschließend konnte sie bundesweit beim Publikum mit der Krimikomödie "Dumm gelaufen“ punkten. Mit den Stücken "Das ist mein Bett", "Unbekannt verzogen" und "Verwandte und andere Betrüger" (ins Bayerische übertragen von Gerda Steiner) setzte STEINERS THEATER die Tourneeserie fort und zeigte damit, dass auch bayerische Boulevardkomödien bei Publikum und Kritik gleichermaßen gut ankommen können.

Viele bekannte und beliebte Schauspieler aus Theater, Film und Fernsehen gaben sich mittlerweile als Gaststars bei STEINERS THEATER die Ehre, dazu zählen u. a. Hans-Jürgen Bäumler, Christiane Blumhoff, Manuela Denz, Norbert Heckner, Hansi Kraus, Gilbert von Sohlern, Veronika von Quast, Henner Quest und Christine Zierl.

 

Foto: Wolfgang Breiteneicher / schneider-press.de